Demmin: Rauchmelder rettet bettlägeriger 90-Jähriger das Leben 

svz.de von
18. April 2017, 15:04 Uhr

Ein Rauchmelder hat einer 90-jährigen bettlägerigen Frau in Demmin am Ostermontag das Leben gerettet. Die Tochter der Rentnerin, die in der nächsthöheren Etage des Mehrfamilienhauses wohnt, hörte das Piepen des Melders und löschte einen in der Küche ausgebrochenen Brand, wie ein Polizeisprecher am Dienstag in Neubrandenburg erklärte. Die Tochter hatte zuvor eine Auflaufform auf dem Herd aufgesetzt und war wieder in ihre Wohnung gegangen. Das Feuer hatte schon andere Geräte erfasst.

Die 68-Jährige habe die brennende Auflaufform aus dem Küchenfenster geworfen, so dass die Feuerwehr in der Wohnung nicht mehr löschen musste, hieß es. Allerdings müsse nun wegen Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung ermittelt werden. Die 90-Jährige und die Tochter seien unverletzt geblieben.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen