zur Navigation springen

Demmin: 25-Jähriger soll eigene Wohnung angezündet haben

vom

svz.de von
erstellt am 19.Jul.2015 | 10:26 Uhr

Ein 25-Jähriger soll einen Brand in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Demmin gelegt haben. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung gegen den Mann, wie ein Sprecher am Sonntag erklärte. Dem Verdächtigen wird vorgeworfen, das Feuer vorsätzlich gelegt und damit andere Menschen gefährdet zu haben. Bei dem Brand am Samstagabend wurde der 25-Jährige leicht verletzt. Die anderen Bewohner konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen. Die Wohnung des 25-Jährigen ist den Angaben zufolge unbewohnbar, eine weitere Wohnung wurde schwer beschädigt. Der Schaden wird auf insgesamt 100 000 Euro geschätzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen