Dargun: Betrunkener setzt Auto in Teich

svz.de von
30. November 2015, 09:13 Uhr

Betrunken und in der Führerschein-Probezeit hat ein Autofahrer in Dargun (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) seinen Wagen in einen Teich gesetzt. Da er die Orientierung verloren hatte, meldete sich der 32-Jährige am Sonntag über Notruf bei der Polizei, wie ein Sprecher am Montag in Demmin erklärte. Die Beamten fanden den Mann samt Auto und einem Bekannten am Schlossteich Dargun. Ihm war eine innerstädtische Umleitung zum Verhängnis geworden. Bei dem Fahranfänger, der aus der Region Jarmen (Kreis Vorpommern-Greifswald) stammt und vermutlich aus einer Diskothek in der Nähe kam, wurden mehr als zwei Promille gemessen. Den Führerschein auf Probe war der Mann los. Der Wagen wurde vom Abschleppdienst aus dem Teich geborgen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen