zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

24. November 2017 | 21:36 Uhr

Crivitz: Verlorenes Kennzeichen verrät Unfallfahrer

vom

svz.de von
erstellt am 13.Sep.2016 | 07:56 Uhr

Ein rabiater Autofahrer hat bei einem Unfall in Crivitz bei Schwerin sozusagen seine „Visitenkarte“ hinterlassen und ist dadurch erwischt worden. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag erklärte, wurden Anwohner in der Nacht zum Montag durch lautes Gerumpel wach. Die Beamten fanden an einem Fußweg eine abgeschrammte Hausfassade und einen in Beton verankerten, demolierten Fahrradständer. An einem zerstörten Blumenkübel lag aber ein Autokennzeichen, das der Unfallfahrer vermutlich verloren hatte.

Bei dem 32-Jährigen in Crivitz seien kurz danach 1,8 Promille Atemalkohol gemessen worden, hieß es. Der Mann habe zwar bestritten, selbst gefahren zu sein, gelte aber als verdächtig. Der Schaden - auch am Auto - wurde auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen