Crivitz: Bürgerhinweis führte zur Auffindung von illegaler Pyrotechnik

svz.de von
31. Dezember 2016, 09:51 Uhr

Ein aufmerksamer Bürger informierte in den Abendstunden des 30.12.2016 das Polizeirevier Sternberg über illegale Pyrotechnik in Crivitz. Er hatte am Nachmittag ein Gespräch von Jugendlichen mithören können indem sie sich darüber unterhalten hatten, dass einer ihrer Kumpels eine Lieferung von sogenannten "Polenböllern" bekommen haben soll.

Aufgrund dieses Hinweises wurden durch die Beamten des Reviers Sternberg umfangreiche Ermittlungen durchgeführt die letztlich dazu geführt haben, dass die betroffene Wohnung ausfindig gemacht werden konnte. Die Staatsanwaltschaft Schwerin ordnete die Durchsuchung der Wohnung an. Hier konnten dann ungefähr 3 kg dieser illegal eingeführten Pyrotechnik aufgefunden und sichergestellt werden. An diesem Einsatz waren neben den Beamten des Polizeireviers Sternberg auch ein Sprengstoffsuchhund und letztlich auch der Munitionsbergungsdienst beteiligt. Gegen den 14-jährigen Käufer wurde eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz aufgenommen.

In diesem Zusammenhang möchte die Polizei nochmals darauf hinweisen, dass der Erwerb und die Benutzung dieser sogenannten "Polenböller strafbar sind und ein sehr hohes Verletzungsrisiko besteht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen