Cölpin: Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person auf der B 104

von
02. Juni 2018, 15:32 Uhr

Am 02.06.2018 gegen 07:45 Uhr befuhr ein 48-jähriger Fahrzeugführer eines PKW Opel die B 104 aus Neubrandenburg kommend in Richtung Woldegk. Die 62-jährige Fahrerin eines PKW Citroen befuhr die B 104 aus Richtung Woldegk kommend in Richtung Neubrandenburg. In der Ortslage Cölpin kam die 62-Jährige plötzlich mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn. Trotz sofort eingeleiteter Gegenmaßnahmen, in Form von Bremsen und Ausweichen unmittelbar vor dem Unfall, kam es zum Zusammenstoß beider PKW. In der weiteren Folge wurde der Opel über den Gehweg geschleudert und kam schlussendlich im Gartenzaun einer 55-jährigen Geschädigten zum Stehen. Der 48-jährige Opelfahrer wurde leichtverletzt mit einem Schock, Hals- und Kopfschmerzen in das Klinikum Neubrandenburg verbracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Sie wurden in eigener Zuständigkeit der Fahrzeughalter geborgen. An beiden Fahrzeugen und dem Zaun entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt

14.000 Euro. Die Feuerwehr Lindetal unterstützte bei der Beseitigung austretender Betriebsstoffe mit zwei Fahrzeugen und 14 Kameraden.

Während der Unfallaufnahme musste die B 104 halbseitig gesperrt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen