Carlow: Mann bei Arbeitsunfall verletzt

svz.de von
17. September 2014, 16:26 Uhr

Nach einem Arbeitsunfall bei  einer Agrargenossenschaft in Carlow ist  ein 44-jähriger Mitarbeiter mit schweren Gesichtsverletzungen in eine Klinik  gebracht werden musste. Nach ersten Ermittlungen kam es zu dem Unfall nach Reparaturarbeiten an einem Grubber, der an einem Ackerschlepper befestigt war. Ein weiterer Mitarbeiter hatte zuvor den Grubber repariert und wollte den Ackerschlepper aus der Halle ziehen. Hierbei blieb der hochgeklappte Grubber mit einem Zinken an einem arretierten Torflügel hängen. Der 44-Jährige eilte herbei und löste die Arretierung des Torflügels. Dadurch kam ein unter Spannung stehender Zinken des Grubbers frei, der sich in dem Tor verhakt hatte.  Dieser federte nach vorne und traf den 44-Jährigen. Nach ersten Angaben zog sich der Mann einen Kieferbruch zu, so die Polizei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen