Burow: Gasgeruch führt zum Einsatz von Polizei und Feuerwehr

von
11. November 2019, 08:47 Uhr

Am Sonntagabend ging in der Rettungsleitstelle des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte ein Notruf aus der Ortschaft Burow ein. Gegen 16:30 Uhr meldeten Anwohner einen starken Gasgeruch, welcher aus einem ins Erdreich eingelassenen Gastank zu kommen schien. Sofort kamen 39 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Altentreptow, Burow und Letzin zum Einsatz. Unterstützt wurden sie von Polizeikräften des Autobahnpolizeirevieres Altentreptow. Am Einsatzort eingetroffen, bestätigte sich der Sachverhalt. Die Kameraden der Feuerwehr suchten mittels elektronischer Messtechnik die Ursache des Gasgeruchs. Dabei stellten sie fest, dass ein defektes Überdruckventil des 6000l-Gastanks der Grund des Gasaustritts war. Durch die Einsatzkräfte wurde der Haupthahn des Gastanks geschlossen. Da die gemessene Gaskonzentration sehr gering war, kam es zu keiner Evakuierung der umliegenden Häuser Eine Reparatur durch die Betreiberfirma war am Abend nicht mehr möglich, da ein passendes Ersatzteil nicht zur Verfügung stand. Somit blieben die neun Haushalte, die üblicherweise durch den besagten Gastank versorgt werden, über Nacht ohne Heizung und warmes Wasser. Gegen 17:45 Uhr wurde der Einsatz beendet. Verletzt wurde niemand.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen