Brüel: Unbelehrbarer Motorradfahrer ohne Führerschein gestellt

svz.de von
29. Juni 2016, 07:36 Uhr

Die Beamten des Polizeireviers Sternberg haben am heutigen Tag gleich mehrfach einen Motorradfahrer ohne Fahrerlaubnis in Brüel gestellt. Der polizeilich bekannte 28-jährige Beschuldigte wurde am späten Nachmittag des 28.06.2016, nach einem Bürgerhinweis, mit einem nicht zugelassenen Motorrad gestellt. Eine Fahrerlaubnis konnte der Kraftfahrer aufgrund einer vorhandenen Fahrerlaubnissperre nicht vorlegen. Hier wurde einen Anzeige aufgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Leider hatte der Beschuldigte scheinbar nicht verstanden, dass man ohne Fahrerlaubnis nicht fahren darf. Am frühen Abend informierten aufmerksame Bürger die Polizei darüber, dass der Beschuldigte erneut mit dem Motorrad unterwegs ist. Auch in diesem Fall konnte das Motorrad festgestellt und eine Anzeige gegen den Fahrer aufgenommen werden. Gegen 21.00 Uhr gab es erneut Hinweise, dass das Motorrad in Brüel unterwegs ist. Diesmal wurde der Kumpel des Beschuldigten mit dem Motorrad angetroffen. Auch er hatte keine Fahrerlaubnis und stand unter Einwirkung von Alkohol. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1 Promille. Auch hier wurde eine Anzeige aufgenommen und eine Blutprobe entnommen. Das Motorrad wurde schließlich beschlagnahmt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen