Brennender Kinderwagen in Rostocker Hausflur

von
01. September 2018, 07:20 Uhr

Am Freitagabend kam es gegen 20:30 Uhr im Rostocker Schiffbauerring zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei. Nach dem aktuellen Ermittlungsstand wurde ein im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses abgestellter Kinderwagen in Brand gesetzt. Ein aufmerksamer Mieter bemerkte das Feuer und verbrachte den brennenden Kinderwagen ins Freie. Dort konnte er durch die Feuerwehr gelöscht werden.

Personen wurden nicht verletzt. Der Kindewagen wurde vollständig durch die Flammen zerstört. Am Gebäude entstanden keine Substanzschäden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 1.000 EUR geschätzt.

Die Auswertung der vorliegenden Hinweise und Zeugenaussagen sowie der am Brandort gesicherten Spuren dauern an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen