zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

20. Oktober 2017 | 23:32 Uhr

Schwerin : Brandstiftung auf Bahnhofstoilette

vom

Samstagnacht wurde ein T-Shirt vermutlich vorsätzlich auf der Behindertentoilette des Hauptbahnhofs Schwerin angezündet. Die Polizei sucht nach Zeugen

svz.de von
erstellt am 30.Jan.2017 | 10:50 Uhr

Eine starke Rauchentwicklung war es, die die Beamten des Bundespolizeireviers Schwerin in der Samstagnacht gegen 00:45 Uhr (28.01.2017) zum Einsatz brachten.

Die Beamten vernahmen die Rauchentwicklung am Hauptbahnhof Schwerin aus der Behindertentoilette. Als die Beamten die Toilette betraten, konnten sie feststellen, dass ein Sweatshirt durch unbekannte Täter in Brand gesetzt wurde. Der Brand konnte noch vor Ort gelöscht  und eine Verbreitung verhindert werden.

Es wurden die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen. Bei dem in Brand gesetzten Sweatshirt handelt es sich um ein mehrfarbiges Kapuzenshirt mit den erkennbaren Farben blau, grau und rot sowie einem Schriftzug "Jeansintel". Wer kann Angaben zu verdächtigen Personen, die sich zum Zeitpunkt der Feststellung im oben genannten Umfeld aufgehalten haben oder Angaben zu dem Sweatshirt machen?

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Rostock unter der Telefonnummer: 0381/2083-111 entgegen. Hinweise können auch jederzeit über die kostenfreie Hotline der Bundespolizei, Tel.: 0800 6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle gegeben werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen