zur Navigation springen

Rövershagen : Brand zerstört Eheglück: Frau verbrennt in Gartenlaube

vom

Bei einem Brand in der Nähe von Rostock ist ein Mensch ums Leben gekommen.

svz.de von
erstellt am 31.Aug.2017 | 08:56 Uhr

Ein älteres Ehepaar ist am Donnerstag Morgen von einem Feuer in seiner Gartenlaube in einer Rövershäger Kleingartenanlage überrascht und aus dem Tiefschlaf gerissen worden. Ein eigenständiger Löschversuch der Frau scheiterte, sie starb in den Flammen. Der Mann überlebte leicht verletzt.

Zu dem dramatischen Zwischenfall kam es nach Polizeiangaben gegen 6.30 Uhr in der Anlage an der Köhlerstrat. Wie es an der Einsatzstelle hieß, schlief das Ehepaar in der Laube. Am frühen Morgen wurde es durch die Flammen zunächst geweckt. Der Brand soll, so die erste Einschätzung, durch Gasflaschen ausgelöst worden sein.

Während die Frau in ihrer Panik in die Dusche lief und Wasser zum Löschen holen wollte, verlor sie offenbar durch die Rauchgase das Bewusstsein. Sie starb in den Flammen. Ihr Ehemann konnte mit einer leichten Rauchvergiftung die Gartenlaube, die fast vollständig verbrannte, verlassen. Er kam in ein Krankenhaus.

Bei der Toten soll es sich um eine etwa 70 Jahre alte Frau gehandelt haben. Mehrere Freiwillige Feuerwehren aus Region rund um Rövershagen kamen zum Einsatz. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen am Tatort zur genauen Brandursache aufgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen