Bootsführer gefährdet Wassersportler auf der Müritz vor Ecktannen

von
22. Juni 2020, 08:56 Uhr

In den Abendstunden des 21. Juni führte ein 36-jähriger Einheimischer ein gemietetes Motorboot mit über 300 PS (Einbaumaschine) auf der östlichen Binnenmüritz vor Waren. Höhe Ecktannen wurden Badegäste und andere Wassersportler durch die deutlich überhöhte Geschwindigkeit und die Fahrweise gefährdet. Die Beamten der Wasserschutzpolizeiinspektion Waren stoppten den Raser und führten einen Atemalkohol- und Drogentest durch. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,35 Promille. Der Drogentest zeigte, dass der Bootsführer auch unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Gegen den Bootsführer wird ein Strafverfahren wegen der Gefährdung des Schiffsverkehrs unter Einwirkung von Alkohol und Drogen eingeleitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen