Boizenburg: Minderjährige Ausreißer im Zug festgestellt

von
06. Juni 2018, 09:40 Uhr

Zwei Jugendliche zogen in der Nacht des 4. Juni ihre Aufmerksamkeit bei der Zugbegleiterin eines regional-Express von Boizenburg nach Schwerin auf sich. Aufgrund der nächtlichen Zeit und ihrem Gefühl, dass sich die beiden Jungs gegebenenfalls ihrer Obhut entzogen haben könnten, verständigte sie die Beamten des Bundespolizeireviers Schwerin über ihre Wahrnehmungen.

Daraufhin begaben sich die Beamten zum besagten Zug am Hauptbahnhof Schwerin und empfingen die beiden Jugendlichen.

Die Annahme der Zugbegleiterin bestätigte sich. Die Ermittlungen der Bundespolizisten ergaben, dass die Jugendlichen sich unerlaubt aus einer Betreuungseinrichtung in der Nähe von Boizenburg entfernt hatten und bereits gesucht wurden. Wohin sie wollten haben sie den Beamten nicht gesagt.

Die Bundespolizisten nahmen die beiden Ausreißer in ihre Obhut und übergaben diese dem Kindernotdienst in Schwerin.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen