Bobitz: Möbeltransporter völlig überladen

von
16. Juni 2015, 16:17 Uhr

Ein Umzug kann ziemlich anstrengend,  teuer und langwierig werden. Diese Erfahrung machte  gestern der Fahrer eines Kleintransporters. Er war auf der A20 bei Bobitz in das Visier der Autobahnpolizei geraten, weil der Wagen offenbar überladen war. Die Beamten stoppten den Renault um eine Verkehrskontrolle durchzuführen. Zur Überprüfung der Einhaltung des zulässigen Gesamtgewichts von 3500 Kilogramm wurde eine Wägung im Gewerbegebiet Upahl gestartet. Hierbei bestätigte sich der Verdacht. Der  Kleintransporter war mit 1760 kg und somit über 50 Prozent überladen. An Bord befanden sich Möbel.

Dem 50-jährigen Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und das Umladen der Möbel auf ein weiteres Fahrzeug angeordnet. Gegen den Mann liegt nun  eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige vor. Der Fahrer des Kleintransporters muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 235 Euro sowie einem Punkt in der Verkehrsünderdatei in Flensburg rechnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen