Berlin/Rostock: Trio nach Kreditkartenbetrug im großen Stil festgenommen

svz.de von
02. Juni 2016, 21:46 Uhr

Drei Männer sollen in großem Stil mit gestohlenen Kreditkartendaten Online-Tickets der Deutschen Bahn sowie Waren im Internet bestellt und mit den Fahrkarten gehandelt haben.

Sie wurden am Donnerstag in Berlin festgenommen. Ihnen wird gewerbsmäßiger Betrug und Computerbetrug in über 600 Fällen vorgeworfen. Wie die Bundespolizeiinspektion Rostock und die Staatsanwaltschaft Berlin mitteilten, beläuft sich der Schaden auf rund 100 000 Euro.

Bei vier Wohnungsdurchsuchungen in Berlin und einer weiteren im baden-württembergischen Bietigheim-Bissingen stellten die Ermittler am Donnerstag Bargeld im vierstelligen Bereich, Kreditkarten, gefälschte Ausweise und Pässe sowie vermutlich ergaunerte Waren sicher. Die Beschuldigten sollen am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen