Bergen: Verkehrsunfall mit Quad

svz.de von
05. Juni 2016, 19:08 Uhr

Am Sonntag, den 05.06.2016, kam es gegen 13:05 Uhr in Bergen zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 7-jähriges Kind und sein Vater verletzt wurden. Der 34-jährige Rüganer  bog mit seinem Quad von der Ringstraße nach rechts in die Breitsprecherstraße ab. Während der Fahrt saß sein Sohn vor ihm auf dem Quad auf einer nicht geeigneten Sitzgelegenheit. Obwohl er langsam fuhr, kam er auf die Gegenfahrspur und stieß gegen einen PKW Opel, der in der Breitsprecherstraße an der Ampel stand. Durch den Zusammenstoß kippte das Quad um und beide erlitten Prellungen und Schürfwunden. Inwieweit das Kind möglicherweise in den Lenkvorgang eingegriffen hat, weil es sich am Lenker festhielt, kann derzeit noch nicht mit Sicherheit gesagt werden. Beide wurden zur ambulanten Behandlung ins Sana- Krankenhaus Bergen gebracht.

Die 27-jährige einheimische Opelfahrerin kam mit dem Schrecken davon. Das Quad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von 5000,- EUR.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen