zur Navigation springen

Bergen: Reh kreuzt die Straße - Fahrer bei Ausweichmanöver verletzt

vom

svz.de von
erstellt am 18.Mär.2017 | 12:11 Uhr

Beim Versuch, einem Reh auszuweichen, ist ein angetrunkener Fahrer eines Kleintransporters in der Nähe von Bergen auf der Insel Rügen verletzt worden. Bei dem Manöver kam der 36-Jährige am Samstagmorgen mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Straße ab und prallte gegen einen Baumstumpf. Der Kleintransporter kippte auf die linke Seite und kam im Straßengraben zum Stehen. Dabei zog sich der Mann leichte Verletzungen zu. Der Schaden am Fahrzeug wird auf etwa 10 000 Euro geschätzt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,5 Promille. Gegen den 36-Jährigen wird nun wegen Verdachts der Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen