Bergen: Rätselhafte Kopfverletzung - Polizei sucht Zeugen

svz.de von
13. Mai 2019, 06:42 Uhr

Eine fünf mal fünf Zentimeter große Verletzung am Kopf eines 55-Jährigen gibt der Polizei auf Rügen Rätsel auf. Der Mann sei am Samstagabend nahe des Bahnhofs in Bergen (Landkreis Vorpommern-Rügen) verletzt worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Wie die Verletzung entstanden ist, sei aber noch unklar.

Kurz zuvor hatte es am Bahnhof eine Schlägerei gegeben. Der Mann wollte danach nach seinem Auto sehen und hörte dabei mehrere Menschen in der Nähe. Dann wurde er - soweit die Erkenntnisse der Polizei - durch einen unbekannten Gegenstand verletzt. Hinweise auf den Gegenstand oder den Angreifer gibt es bisher jedoch nicht.

Ein Arzt versorgte die Wunde zunächst in einem Krankenhaus, danach konnte der 55-Jährige nach Hause. Am Sonntag schaute sich dann ein Rechtsmediziner die Verletzung an. Demnach könnte der Mann auch durch eine Schreckschusspistole verletzt worden sein. Zeugen hatten am Tatort aber keinen Schuss gehört. Die Kriminalpolizei sucht nun nach der Ursache der Verletzung und bittet Zeugen, sich zu melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen