Bergen: Einfamilienhaus ausgebrannt

svz.de von
21. Oktober 2016, 15:13 Uhr

Rund 200 000 Euro Schaden hat der Brand eines Einfamilienhauses in Glowe auf Rügen verursacht. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand, wie die Polizei  mitteilte. Das Haus sei vollständig ausgebrannt und nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner hatten zunächst erfolglos versucht, den Brand selbst zu löschen. Sie retteten sich ins Freie. Nach ersten Erkenntnissen habe ein technischer Defekt im Wohnbereich den Brand verursacht, teilte die Polizei in Stralsund mit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen