Beidendorf: Unangepasste Geschwindigkeit - 66-jähriger Fahrer verletzt sich schwer

von
12. November 2019, 09:19 Uhr

Gestern Morgen ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 21 zwischen Beidendorf und Tressow. Ersten Ermittlungen zufolge verlor der Fahrer eines Hyundai beim Überqueren der A 20 im Brückenbereich die Kontrolle über seinen Pkw aufgrund einer den Witterungsverhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit. Das Fahrzeug geriet auf eine dort beginnende Schutzplanke, hob ab und landete ca. 20 m weiter. Folgend durchschlug es einen Wildzaun, rutschte eine 8 Meter tiefe Böschung herunter und kam auf dem Dach liegend auf einem Acker zum Stillstand. Der Fahrer konnte sich selbst aus seinem Pkw befreien. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden wird auf 12.000 EUR geschätzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen