Bei Barth: Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten

von
11. März 2020, 20:15 Uhr

Am Mittwoch gegen 15.30 Uhr kam es auf der L 23 zwischen Barth und Löbnitz zu einem schweren Verkehrsunfall. Hierbei fuhr ein aus Barth stammender 21-jähriger Mitsubishi-Fahrer auf die vor ihm verkehrsbedingt haltenden Fahrzeuge auf und schob diese aufeinander. An drei Pkw entstand derart Sachschaden, dass diese nicht mehr fahrbereit waren.

Der 21-jährige Mitsubishi-Fahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht und wurde durch einen hinzugerufenen Rettungswagen in ein Klinikum verbracht. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf geschätzte 14.500 Euro. Zum Zwecke der Unfallaufnahme wurde die L23 für mehrere Stunden halbseitig und punktuell zur Bergung der beteiligten Fahrzeuge vollgesperrt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen