Barth: Reetdachhaus am Bodden in Brand gesetzt

von
28. März 2019, 10:16 Uhr

Unbekannte haben ein Reetdachhaus in Fuhlendorf bei Barth (Vorpommern-Rügen) in Brand gesetzt und damit zerstört. Das haben die Ermittlungen eines Brandgutachters ergeben, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag in Stralsund sagte. Es werde wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung ermittelt. Das unbewohnte 200 Jahre alte Einfamilienhaus in dem Ort am Bodstedter Bodden war am Mittwochmorgen gegen 5 Uhr in Flammen aufgegangen. Das Feuer sei im Inneren des Gebäudes gelegt worden, habe der Gutachter herausgefunden. Der Schaden war auf rund 100 000 Euro geschätzt worden. Verletzt wurde niemand.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen