Barth: Polizei beendet private Geburtstagsfeier in einem Waldgebiet

von
16. September 2019, 15:32 Uhr

In den Abendstunden des 14.09.2019 erhielt die Polizei in Barth den Hinweis, dass in dem Barther Stadtholz bei den alten Bunkeranlagen eine Party stattfinden soll, ohne dass dafür eine Erlaubnis vorliegt. Die eingesetzten Polizeibeamten überprüften den Sachverhalt. Dabei wurde den Beamten der Weg zum eher schwer zu findenden Veranstaltungsort u.a. durch farbige Bänder und Knicklichter gewiesen.

Vor Ort konnten die Polizeibeamten insgesamt fünf Personen antreffen, die dort offenbar den Geburtstag eines 38-Jährigen feiern wollten. Dabei nutzten die Männer und Frauen Generatoren, um den Bunker mit Strom zu versorgen, um so u.a. die Partybeleuchtung, eine Nebelmaschine und ein DJ-Pult zu betreiben.

Während der Überprüfung der anwesenden Personen sowie weiterer anreisender Partygäste fanden die Beamten Betäubungsmittel sowie Konsumutensilien bei dem 38-Jährigen sowie einem 20 und 23 Jahre alten Mann. Die Betäubungsmittel sowie die Gegenstände wurden beschlagnahmt und gegen die drei Männer ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Die Feier wurde durch die Beamten gegen 21:30 Uhr beendet und allen sieben Anwesenden ein Platzverweis erteilt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen