Barth: Gefährliche Körperverletzung

von
17. Januar 2018, 07:59 Uhr

Am Nachmittag des 16.01.2018 wurde die Einsatzleitstelle der Polizeipräsidiums Neubrandenburg über Notruf darüber informiert, dass in der Bertolt-Brecht-Straße in Barth ein Mann umherläuft, der blutet. Beamte des Polizeireviers Barth kamen zum Einsatz und der Rettungsdienst wurde angefordert. Der 29-jährige Mann hatte eine blutende Verletzung im Brustbereich. Er wurde zunächst ins Krankenhaus Stralsund und im Anschluss weiter in die UNI-Klinik Greifswald gebracht. Nach ersten Erkenntnissen war der Mann mit einem  36-jährigen Mann in Streit geraten. In einem Wald, nahe der Bertolt-Brecht-Straße, kam es dann wohl zu einer Auseinandersetzung zwischen den Beiden, die damit endete, dass der 29-Jährige mit einem Messer im Brustbereich schwer verletzt wurde.

Der Kriminaldauerdienst des KK Stralsund hat die Ermittlungen aufgenommen. Der 36-jährige Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Nähere Erkenntnisse zum Tathergang und zu den Ursachen der Auseinandersetzung liegen gegenwärtig nicht vor. Die Ermittlungen dauern an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen