Barendorf: Einbrecher auf frischer Tat gefasst

svz.de von
21. März 2016, 09:53 Uhr

Ein dreister Einbrecher brach am 20.03.2016 in den Abendstunden in ein Haus in Barendorf ein. Zuerst hatte er versucht, die Alarmanlage des Hauses zu deaktivieren. Dies war offensichtlich nicht recht gelungen, denn der Eigentümer meldete eine Alarmauslösung an das Polizeirevier Grevesmühlen.

Die Polizei Grevesmühlen eilte mit zwei Streifenwagen zum Tatort. Der Täter hatte die Anfahrt der Polizei mitbekommen und versuchte sich auf einer Ackerfläche ca. 25 m vom Haus zu verstecken. Die aufmerksamen Beamten entdeckten den Täter und konnten ihn, nach einem kurzen erfolglosen Fluchtversuch in Richtung des angrenzenden Waldes, festnehmen. Eine polizeiliche Überprüfung des Tatverdächtigen ergab, dass dieser sich bereits mehrfach wegen ähnlicher Delikte verantworten musste. Nachdem der nun geständige Täter der Polizei den Standort seines PKW mitgeteilt hatte, wurden in diesem zahlreiche professionelle Einbruchswerkzeuge aufgefunden.

Der Kriminaldauerdienst der Polizeiinspektion Wismar übernahm die Spurensicherung vor Ort, die Durchsuchung des PKW und der Wohnung des Tatverdächtigen sowie die Beschuldigtenvernehmung.

Der gescheiterte Einbrecher muss sich nun darüber hinaus auch noch wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und des Straßenverkehrsgesetzes verantworten, nachdem er Drogenkonsum vor Fahrtantritt eingeräumt hatte und Drogen bei ihm gefunden worden waren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen