zur Navigation springen

Bad Sülze: Haftbefehl nach Verkehrskontrolle auf der A20

vom

svz.de von
erstellt am 26.Feb.2017 | 15:10 Uhr

Heute Morgen gegen 8:15 Uhr wurde durch Mitarbeiter des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Grimmen auf der Bundesautobahn 20 an der Anschlussstelle Bad Sülze, in Fahrtrichtung Lübeck, ein Pkw Volvo mit polnischen Kennzeichen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der Überprüfung des Fahrzeuges und der zwei polnischen Insassen wurde festgestellt, dass gegen den 38-jährigen Fahrer ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) vorliegt.

Der 38-jährige wurde 2013 durch das Amtsgericht Frankfurt (Oder) aufgrund des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz zu einer Geldstrafe von 480 EUR bzw. 60 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe verurteilt. Da der Verurteilte der ergangenen Strafantrittsladung nicht gefolgt ist, wurde der o. g. Haftbefehl ausgestellt. Dem 38-jährigen Fahrzeugführer wurde nunmehr die Möglichkeit eingeräumt die Geldstrafe zu begleichen. Da ihm dies nicht möglich war, wurde der Haftbefehl vollstreckt und der polnische Staatsangehörige in die Justizvollzugsanstalt Stralsund überstellt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen