Bad Doberan: Verfolgungsjagd endet im Tümpel

svz.de von
09. August 2016, 16:18 Uhr

Weil er in einem  Pkw mit gestohlenem Kennzeichen unterwegs war, keinen Führerschein besitzt und unter Drogen stand,  wollte sich ein 19-Jähriger am Dienstag gegen 1.30 Uhr am Doberaner Krankenhaus einer Polizeikontrolle entziehen. Der junge Mann flüchtete in seinem VW Golf bis nach Hanstorf, wo er von der Fahrbahn abkam, zwei Verkehrszeichen überfuhr und in einem ausgetrocknetem Tümpel zum Stehen kam. Zusammen mit zwei weiteren Insassen wollte er zu Fuß weiter flüchten, wurde aber durch die Polizei gestellt. Gegen ihn wird nun aufgrund mehrerer Delikte ermittelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen