zur Navigation springen

Bad Doberan: Frau schläft mit Zigarette ein und erleidet schwere Verbrennungen

vom

svz.de von
erstellt am 20.Okt.2017 | 10:56 Uhr

Am Freitagmorgen gegen 04:30 Uhr wurde die Polizei in die Heinrich-Seidel-Str. in Bad Doberan gerufen. Die Beamten trafen dort auf eine schwer verletzte 73-jährige Frau und ihren Ehemann, die der ärztlichen Behandlung in einem Krankenhaus bedurften.

Nach ersten Erkenntnissen rühren die Verletzungen der 73jährigen Geschädigten von einer Zigarette her, die der Frau auf eine Decke fiel, die sie auf dem Schoß hatte. Diese geriet dann in Brand, was der beeinträchtigten Frau wohl nicht gegenwärtig wurde. Der Ehemann bemerkte dann was passiert war und konnte noch vor dem Eintreffen von Rettungskräften löschen. Die Frau hat durch das Geschehen teilweise Verbrennungen dritten Grades erlitten und wurde in die Rostocker Uni-Klinik gebracht. Auch ihr Mann bedurfte aufgrund Einwirkung der Rauchgase der ärztlichen Behandlung.

Die Kriminalpolizei in Bad Doberan hat Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen