Autofahrer mit gefälschten Plaketten auf Reisen

von
11. August 2020, 09:58 Uhr

Am Montagvormittag kontrollierten Bundespolizisten auf der BAB 11 Höhe Pomellen einen BMW mit deutschen Kennzeichen, der in Richtung Berlin unterwegs war. Zur Kontrolle händigte der 27-jährige polnische Fahrzeugführer den Beamten seine ID-Karte, den polnischen Führerschein und die Zulassungsbescheinigungen für das Kfz aus. Schnell stellten die Bundespolizisten fest, dass das Fahrzeug nicht mehr zugelassen war und die angebrachten Zulassungs- und HU-Plaketten sogenannte "Fakeplaketten" waren. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt. Strafrechtlich muss er sich jetzt wegen Urkundenfälschung, Fahren ohne Haftpflichtversicherung und Kennzeichenmissbrauchs verantworten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen