zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

22. September 2017 | 10:20 Uhr

Rostock : Auf Mann eingestochen - Zeugen gesucht

vom

Eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern eskaliert. 32-Jähriger lebensbedrohlich verletzt.

svz.de von
erstellt am 25.Jul.2017 | 11:21 Uhr

Lebensbedrohliche Stichverletzungen hat ein 32-Jähriger bei einer Auseinandersetzung in Rostock erlitten. Der Vorfall ereignet sich bereits am Freitag in den Rostocker Wallanlagen, wurde aber erst jetzt von der Polizei gemeldet.

Demnach kam es am Samstag gegen 16.20 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem Geschädigten und mehreren bislang unbekannten Personen. 

Nach Aussagen eines Zeugen, der auf den 32-jährigen Verletzten aufmerksam wurde, habe dieser berichtet, er sei von vier Männern angegriffen worden, die ihm auch bekannt seien. Gegenüber der Polizei wollte er diese Aussage jedoch bislang nicht wiederholen. Aufgrund der Schwere der Verletzung musste der Mann noch am Samstagabend in einer Rostocker Klinik notoperiert werden.

Unmittelbar nach der Tat suchten Polizisten im Umfeld des Tatortes nach den mutmaßlichen Tätern. Dabei kamen der Kriminaldauerdienst sowie ein Fährtenhund zum Einsatz. Trotz aller bisherigen Bemühungen konnten die Täter jedoch noch nicht gestellt werden.

Gegenwärtig wird geprüft, ob es sich bei der Tat um den Versuch eines Tötungsdeliktes handelt.

Hinweise zur Tat oder zu den Tätern nimmt die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Rostock unter der Telefonnummer 038208 - 888 2222, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert