Anklam: Verkehrsunfall auf der A20

von
24. Juli 2020, 19:52 Uhr

Am Freitag gegen 12.16 Uhr ereignete sich auf der A20, etwa drei Kilometer hinter der Anschlussstelle Anklam aus Lübeck kommend in Fahrtrichtung Stettin, ein Verkehrsunfall an dem ein Mercedes Kleintransporter alleinbeteiligt war. Nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen fuhr der 62-jährige Kraftfahrer durch einen geplatzten Reifen (hinten links) zuerst in die Mittelleitplanke und streifte diese. In der Folge schleuderte der Transporter zurück auf die Fahrbahn und kam dann auf dem rechten Seitenstreifen zum Stehen.

Der Fahrzeugführer blieb unverletzt und es kam nicht zu Folgeunfällen. Durch den Unfall wurden Teile der Bankette (Grasnarbe) sowie Fahrzeugteile großflächig auf der Fahrbahn verteilt sowie auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Aufgrund der Verschmutzungen auf der Gegenfahrbahn wurden zusätzlich zu den bereits eingesetzten Kräften weitere Funkstreifenwagen der Autobahnpolizei aus Altentreptow an die Unfallstelle entsandt.

Für die Beseitigung der Verunreinigungen musste die A20 an der Unfallstelle für 35 Minuten voll gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen und Stauerscheinungen. Die betroffenen Fahrzeugführer wurden umgeleitet. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro am Unfallfahrzeug sowie ca. 1000 Euro an den Schutzplanken und Nebeneinrichtungen der Autobahn.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen