zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

14. Dezember 2017 | 23:55 Uhr

Altentreptow: Falschfahrer auf der A20 gestoppt

vom

svz.de von
erstellt am 25.Aug.2017 | 10:05 Uhr

Ein Falschfahrer auf der A20 hat am späten Donnerstagabend die Polizei auf den Plan gerufen. Kurz vor Mitternacht wurde die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg über Notruf informiert, dass zwischen den Anschlüssen Neubrandenburg Ost und Neubrandenburg Nord ein Autofahrer auf der Richtungsfahrbahn Stettin in Richtung Lübeck unterwegs ist.

Eingesetzte Beamte aus Anklam konnten den Falschfahrer auf Höhe der Anschlussstelle Altentreptow kurz nach Mitternacht aus dem Verkehr ziehen und die Gefahr beseitigen. Es handelte sich um einen 75-jährigen Fahrzeugführer aus Weimar, der mit seinem Auto auf dem Weg zur Insel Rügen war. Auf Grund gesundheitlicher Probleme wurde der Mann einem Notarzt vorgestellt, der ihn ins Klinikum Neubrandenburg einwies. Das Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Die Angehörigen des Mannes wurden verständigt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen