zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

18. November 2017 | 15:11 Uhr

Altentreptow: Aquaplaning-Unfälle auf der A20

vom

svz.de von
erstellt am 26.Jul.2017 | 07:33 Uhr

Der Dauerregen hat einige Autofahrer in Mecklenburg-Vorpommern überfordert. Die Polizei meldete am Dienstag mehrere Unfälle wegen Aquaplanings. So wurden auf der A20 zwischen Altentreptow und Neubrandenburg gegen Mittag eine Frau und ihre beiden Kinder leicht verletzt, als die Fahrerin auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über den Wagen verlor. Wie die Polizei weiter mitteilte, überschlug sich das Fahrzeug und blieb auf der Seite im Straßengraben liegen.

Eineinhalb Stunden zuvor rutschte ein Autofahrer zwischen Anklam und Altentreptow von der Fahrbahn, durchbrach den Wildschutzzaun und überschlug sich mehrfach. Der 56-jährige Mann, der allein im Auto saß, sei ebenfalls leicht verletzt worden. An beiden Wagen zusammen entstand 50 000 Euro Sachschaden, wie es hieß.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen