Alt Tellin: Schwefelsäure in Schweinezuchtanlage ausgelaufen

von
06. August 2019, 16:06 Uhr

In der Schweinezuchtanlage Alt Tellin (Vorpommern-Greifswald) ist am Dienstag hochprozentige Schwefelsäure ausgelaufen. Der Landkreis geht von 500 bis 1000 Litern aus, wie ein Sprecher sagte. Dabei sei auch Schwefelsäure auf dem Betriebsgelände ins Erdreich gesickert. Die Untere Wasserbehörde wollte noch am Abend einen Bodenaustausch vornehmen lassen. „Der Bagger steht vor Ort“, sagte ein Sprecher.

Zu dem Unglück sei es beim Befüllen des Tanks durch eine Spedition gekommen. Der Fahrer habe von rund 50 Litern gesprochen, die ausgelaufen seien. Was genau geschah, war zunächst nicht bekannt. Die Schwefelsäure war für die Abluftreinigung der Schweineställe vorgesehen. Die Anlage in Alt Tellin mit Platz für mehr als 10 000 Tiere gilt als eine der größten in Europa.

Menschen oder Tiere seien bei dem Unfall mit der stark ätzenden Säure nicht verletzt worden, sagte der Sprecher. Auf dem Betriebsgelände hätten Einsatzkräfte des Gefahrgutzuges in Schutzanzügen die auf den Betonboden geflossene Schwefelsäure mit Spezialbindemitteln aufgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen