Lübz : Alkoholisierte Autofahrerin nach Unfallflucht gestellt

von
27. November 2019, 12:27 Uhr

Nach einem Verkehrsunfall mit Flucht hat die Polizei am Dienstagnachmittag bei Lübz die mutmaßliche Unfallverursacherin stoppen können. Die 39-jährige Autofahrerin, bei der die Polizei später einen Atemalkoholwert von 2,44 Promille feststellte, soll den bisherigen Erkenntnissen zufolge in der Plauer Chaussee in Lübz auf ein verkehrsbedingt haltendes Auto aufgefahren sein. Durch den Aufprall wurde ein weiteres Fahrzeug in Mitleidenschaft gezogen. Die mutmaßliche Unfallverursacherin flüchtete nach dem Vorfall mit ihrem Wagen, der Beschädigungen im Frontbereich aufwies. In der nur wenige Kilometer entfernten Ortschaft Passow haben Polizisten das beschädigte Auto entdeckt und es schließlich stoppen können.

Im Zuge der weiteren polizeilichen Maßnahmen leistete die 39-jährige Fahrerin den eingesetzten Polizeibeamten gegenüber aktiven Widerstand, sodass ihr zeitweilig Handfesseln angelegt werden mussten. Gegen die Frau, die zur Blutprobenentnahme gebracht wurde, ist Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Trunkenheit im Straßenverkehr, unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte erstattet worden. Zudem hat die Polizei den Führerschein der Frau sichergestellt. Der durch den Auffahrunfall verursachte Gesamtschaden wird derzeit auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen