Ahlbeck: Handtaschenraub

von
24. November 2019, 10:11 Uhr

Am 23.11.2019 ereignete sich kurz nach 19:00 Uhr in 17419 Ahlbeck eine schwere Raubstraftat. Ersten Erkenntnissen zufolge, war die 59-jährige Geschädigte gerade auf dem Weg nach Hause, als plötzlich in der Schulzenstraße ein unbekannter Mann auf sie zu ging und ihr etwas ins Gesicht sprühte. Aus Reflex hielt sich Geschädigte ihre Hände vor das Gesicht. Dies nutzte der Täter aus und entriss die Handtasche. Anschließend rannte der Täter zu einem am Straßenrand geparkten Pkw und stieg auf der Beifahrerseite ein, woraufhin der Pkw in unbekannte Richtung davonfuhr. Eine Zeugin beobachtete das Geschehen, konnte auf Grund der Lichtverhältnisse aber keine weiteren Angaben zum Täter oder zum Fluchtfahrzeug machen. Glücklicherweise blieb die geschädigte Frau unverletzt.

Die Kriminalpolizei hat vor Ort die Ermittlungen wegen des Verdachts des schweren Raubes aufgenommen. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Heringsdorf unter der Tel.-Nr.: 038378 279-0, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen