Ahlbeck: Fahrraddieb auf frischer Tat gefasst

von
22. Juli 2020, 16:56 Uhr

Am Dienstagabend ist es der Polizei auf der Insel Usedom gelungen, einen Fahrraddieb auf frischer Tat zu stellen. Ein ziviler Polizeibeamter der Gemeinsamen Diensteinheit (GDE) befand sich mit einem Fahrrad auf der Promenade an der Dünenstraße im Seebad Ahlbeck, als plötzlich ein junger Mann mit einem E-Bike der Marke "Gazelle" in Richtung Swinemünde vorbeifuhr. Der Beamte bemerkte, dass der Fahrradcomputer fehlte, weshalb er die Verfolgung aufnahm und den 27-jährigen Fahrradfahrer kontrollierte. Dabei konnten am Fahrrad weitere Spuren festgestellt werden, die auf einen Diebstahl hindeuteten. Das Fahrrad wurde daraufhin sichergestellt und eine Strafanzeige gegen den jungen Mann erstattet. Er wird sich wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls verantworten müssen.

Während der polizeilichen Maßnahme meldete sich auch gleich die 57-jährige Eigentümerin des E-Bikes im Polizeirevier Heringsdorf und wollte ihr Fahrrad als gestohlen melden. Nach der Überprüfung der Angaben konnten die Beamten der Urlauberin aus Niedersachsen erfreulicherweise ihr Fahrrad zurückgeben. Damit sollte wenigstens ein Teil der Urlaubs gerettet sein.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen