zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

22. November 2017 | 08:35 Uhr

A24: Lkw-Fahrer 24 Stunden ohne Ruhezeit

vom

svz.de von
erstellt am 05.Nov.2013 | 01:52 Uhr

Da fragt man sich schon, wann er denn eigentlich geschlafen hat. 33 Einzelverstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten werden einem Lkw-Fahrer vorgeworfen, die er in den letzten vier Wochen begangen haben soll. Das ergab die Auslesung des digitalen Fahrtenschreibers innerhalb einer Verkehrskontrolle der Polizei am späten Montagabend auf einem Parkplatz an der BAB 24 zwischen Parchim und Neustadt-Glewe. Darüber informierte gestern die Polizeiinspektion Ludwigslust.
Den Aufzeichnungen des Gerätes zufolge hatte der Fahrer die maximale Tageslenkzeit in Einzelfällen um das Doppelte überschritten. Zusammengerechnet ergaben sich in den letzten vier Wochen Lenkzeitüberschreitungen von rund 48 Stunden. Auch vorgeschriebene Pausenzeiten hatte der 46-jährige Laster- Fahrer nicht immer eingehalten und sie zum Teil sehr deutlich verkürzt. In einem Fall hatte der Mann binnen 24 Stunden gar keine Ruhezeit eingelegt.
Die Polizei hat gegen ihn nun eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen Verstoßes gegen das Fahrpersonalgesetz aufgenommen. Über die Höhe des fälligen Bußgeldes entscheidet demnächst die zuständige Bußgeldstelle.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen