A20: Sekundenschlaf führt zu Verkehrsunfällen

von
18. April 2019, 13:34 Uhr

Zwei nahezu identische Verkehrsunfälle ereigneten sich gestern Nachmittag auf der A 20 (Nähe AS Schönberg u. in Höhe Plüschow) in einem zeitlichen Abstand von 40 Minuten. In beiden Fällen kamen die Fahrzeugführer ersten Ermittlungen zufolge aufgrund von Sekundenschlafes rechts von der Fahrbahn ab und gerieten auf die Bankette. Dort überfuhren sie auf einer Länge von ca. 300 Metern mehrere Leitpfosten bevor sie zum Stillstand kamen. Beide Autofahrer (53 und 58 J.) kamen mit dem Schrecken davon und blieben unverletzt. Der Gesamtschaden betrug mehrere tausend Euro. Gegen die Fahrer leiteten die Beamten jeweils ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen