A20 bei Gützkow: Verkehrsunfall mit einem Verletzten

von
18. September 2019, 20:43 Uhr

Am Mittwoch gegen 18.15 Uhr ereignete sich auf der A20 hinter der AS Gützkow in Fahrtrichtung Lübeck ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 49-jähriger Mann aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen fuhr mit seinem Auto auf der rechten Fahrspur. Vermutlich aufgrund von Aquaplaning durch plötzlich einsetzenden Regen kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet auf die Bankette und überschlug sich dort. In der weiteren Folge stieß das Fahrzeug gegen den Wildschutzzaun und blieb auf der Seite liegen.

Der Fahrer wurde durch den Unfall schwer verletzt und in das Universitätsklinikum Greifswald eingeliefert. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der Gesamtsachschaden des Unfalls wird auf ca. 41.500 Euro geschätzt.

Für die Sicherungs- und Rettungsmaßnahmen war die entsprechende Richtungsfahrbahn für etwa eine halbe Stunde voll gesperrt. Im Einsatz waren der Rettungshubschrauber, ein RTW, vier Fahrzeuge der freiwilligen Feuerwehr sowie zwei Streifenwagen des AVPR Grimmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen