A20 bei Dersekow: Verkehrsunfall mit wirtschaftlichem Totalschaden

von
29. August 2019, 21:27 Uhr

Am Abend des 28.08.2019 gegen 23:20 Uhr befuhr ein 22-jähriger aus Dänemark die Bundesautobahn A20 aus Richtung Berlin in Richtung Lübeck. Auf Höhe der Gemeinde Dersekow verlor er vermutlich aufgrund von starkem Unwetter und Regen die Kontrolle über seinen PKW Mercedes Benz, woraufhin er ins Schleudern geriet und mit der linken Fahrzeugseite gegen die Mittelschutzplanke schlug. Der Fahrzeugführer versuchte das Schleudern durch Gegenlenken zu beenden. In Folge dessen drehte sich der PKW um 180° und kam auf dem Standstreifen zum Stehen.

Weder der Fahrzeugführer, noch andere Unbeteiligte wurden verletzt. Am Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 30.000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen