zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

19. November 2017 | 11:23 Uhr

A14: Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen

vom

svz.de von
erstellt am 26.Feb.2017 | 11:25 Uhr

Am Samstag gegen 13:45 Uhr kam es auf der Bundesautobahn 14 zwischen den Anschlussstellen Schwerin Ost und Kreuz Schwerin in Fahrtrichtung Kreuz Schwerin zu einem Verkehrsunfall. Der 57-jährige Fahrer eines Transporters kam vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern. Das Fahrzeug kollidierte mit der Mittelschutzplanke, schleuderte über die Fahrbahn und kam anschließend an der Außenschutzplanke auf dem Dach zum Liegen. Die fünf Fahrzeuginsassen, darunter ein 3-jähriges Kind, wurden bei dem Unfall leicht verletzt und zur weiteren Beobachtung ins Klinikum Schwerin verbracht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 35.000 Euro. Durch den Unfall wurde die Ölwanne des Fahrzeugs abgerissen, so dass Öl auf die Fahrbahn lief. Für die Unfallaufnahme sowie die erforderlichen Bergungs- und Reinigungsarbeiten war die BAB 14 für ca. 4 Stunden voll gesperrt. Es kam zu einem Rückstau von teilweise ca. 4 Kilometern.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen