A14: LKW geriet in Brand- Fahrer verletzt

von
16. September 2019, 10:22 Uhr

Beim Brand eines LKW ist am Samstagabend auf dem Parkplatz "Plater Berg" an der BAB 14 ein 35-jähriger Mann verletzt worden. Das Feuer brach in der Fahrerkabine aus, in dem der 35-jährige Fahrer zu diesem Zeitpunkt schlief. Der Fahrer bemerkte den Brand und sprang ins Freie. Mit einem Feuerlöscher gelang es ihm, den Brand weitgehend zu löschen. Die alarmierte Feuerwehr löschte beim Eintreffen die letzten Glutnester ab. Der 35-jährige Fahrer erlitt Brandverletzungen an beiden Händen sowie augenscheinlich eine Rauchgasvergiftung. Er wurde kurz darauf in ein Krankenhaus gebracht. An seinem LKW entstand beträchtlicher Sachschaden, der sich ersten Schätzungen zufolge aus mehrere Zehntausend Euro belaufen dürfte. Die Brandursache ist unterdessen noch unklar. Aus diesem Grund wurde das Fahrzeug zur weiteren Begutachtung sichergestellt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen