A11: Auto brannte

von
22. April 2019, 17:17 Uhr

Am 22.04.2019 gegen 11:40 Uhr befuhr der 23-jährige Fahrer eines PKW Volvo  die BAB 11 aus Richtung Berlin kommend in Richtung polnischer Grenze. Auf Höhe des Autobahnkilometers 100,5 fing sein PKW  auf Grund eines technischen Defektes plötzlich an zu brennen. Der Fahrer für mit dem Fahrzeug auf den Standstreifen und die vier Insassen konnten das Fahrzeug unverletzt verlassen. Durch die herbeigerufenen Freiwilligen Feuerwehren aus den OrtschaftenPenkun, Schmölln, Gramzow und Hohen Wüstrow konnte das Feuer sehr schnell gelöscht werden.

Während der Löscharbeiten musste die BAB 11 in Fahrtrichtung Polen für ca. 2 Stunden voll gesperrt werden. Der entstandene Sachaden beläuft sich auf ca. 2.000,-EUR.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen