A 20/Wismar: Zwei Schwerverletzte bei Unfall

svz.de von
21. April 2015, 13:23 Uhr

Am späten Montag ereignete sich auf der A 20 zwischen den Anschlussstellen Wismar-Mitte und Bobitz ein Verkehrsunfall, in dessen Folge zwei Fahrzeuginsassen in einem BMW schwer verletzt wurden.

Nach bisherigen Erkenntnissen und Angaben der Unfallbeteiligten befuhr am Montag gegen 22:40 Uhr ein 25-jähriger BMW-Fahrer die A 20 in Richtung Lübeck. Zwischen den Anschlussstellen Wismar-Mitte und Bobitz fuhr der BMW-Fahrer nach eigenen Angaben mit etwa 180 bis 190 km/h. Zeitgleich war ein Schwerlasttransport in Richtung Lübeck unterwegs, der die Fahrbahn mittig mit einer erteilten Schwerlastgenehmigung nutzte. Diesen Schwerlasttransport bemerkte der 25-jährige BMW-Fahrer zu spät und versuchte noch eine Gefahrenbremsung einzuleiten. Dieses gelang dem 25-Jährigen jedoch nicht mehr, so dass der BMW frontal mit der linken hinteren Seite des Schwerlasttransportes kollidierte. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurden sowohl der 25-jährige Fahrer sowie seine 21-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Rettungswagen brachten die beiden Verletzten ins Sana Hanse-Klinikum nach Wismar.

Zur Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeuges musste die Autobahn in Fahrtrichtung Hansestadt Lübeck zwischen den Anschlussstellen Wismar-Mitte und Bobitz bis zum frühen Dienstagmorgen gegen 01:30 Uhr voll gesperrt werden. Der Unfallschaden wird polizeilich auf mehrere tausend Euro geschätzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen