Stralsund: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

von
22. September 2021, 07:09 Uhr

In den frühen Abendstunden des 21.09.2021 kam es auf der Bundesstraße 105, zwischen den Abfahrten B194 und Langendorf, zu einem Verkehrsunfall mit drei leichtverletzten Personen. Ein 57-jähriger Fahrzeugführer eines PKW befuhr die genannte Bundesstraße in Fahrtrichtung Rostock. Auf Höhe des Gewerbegebiets Langendorf beabsichtigte dieser einen vor ihm fahrenden LKW zu überholen. Bei diesem Überholversuch kollidierte sein Fahrzeug seitlich mit einem entgegenkommenden PKW, in welchem sich ein 48-jähriger niederländischer Insasse befand. Die Fahrzeuge kamen in weiterer Folge leicht ins Schleudern und waren nicht mehr fahrbereit. Beide Fahrzeugführer sowie die 59-jährige Beifahrerin des ausscherenden Fahrzeugs erlitten einen Schock und kamen zur weiteren Behandlung ins Helios-Hanseklinikum nach Stralsund. Der Gesamtschaden beläuft sich z. Z. auf ca. 30.000 Euro. Bis zur Bergung der Fahrzeuge war die Bundesstraße für ca. 2h voll gesperrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen