Grimmen: Unfall mit zwei Verletzten auf der L23

von
20. August 2020, 07:04 Uhr

Am Mittwoch gegen 15.50 Uhr befuhr die 18jährige Bayerin mit ihrem Ford Fiesta die L23 aus Richtung A20 kommend in Richtung Gnoien. Sie bog dann plötzlich nach links in die Straße nach Breesen ein, obwohl diese für den Fahrzeugverkehr (außer Anlieger) an diesem Tag gesperrt war. Eine 30jährige aus dem LK Vorpommern Rügen, welche die L23 in entgegengesetzter Richtung mit ihrem Opel Astra befuhr, konnte trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung einen Zusammenprall nicht mehr verhindern. Dabei wurden die Fahrerin des Ford und ihr 19jähriger Beifahrer aus Angermünde verletzt und zur Untersuchung ins Krankenhaus nach Bartmannshagen gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch einen ASD geborgen. Der Verkehr wurde halbseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Schadenshöhe beträgt ca. 15.000 Euro. Im Einsatz befanden sich drei RTW, ein Notarztwagen und zwei Fahrzeuge der Landespolizei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen