Stolpe: Polizei zieht betrunkenen Unfallfahrer aus dem Verkehr

von
13. September 2019, 15:06 Uhr

Wie die Polizei mitteilt, haben Beamte der Autobahnpolizei Stolpe am Freitagvormittag auf der A 24 einen betrunkenen Unfallfahrer aus dem Verkehr gezogen. Der 37-jährige Fahrer wies einen Atemalkoholwert von 2,18 Promille auf. Er war zuvor beim Versuch, die Autobahn an der Abfahrt Wöbbelin zu verlassen, von der Straße abgekommen und gegen eine Schutzplanke geprallt. Der Fahrer flüchtete daraufhin und stieß dabei mit seinem Wagen gegen eine Verkehrsinsel. Aufmerksame Autofahrer informierten die Polizei, die das Auto des 37-Jährigen wenig später auf der BAB 24 zwischen Wöbbelin und Hagenow auf dem Parkplatz "Schremheide" stoppte. Gegen den Fahrer wurde daraufhin Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Trunkenheit im Straßenverkehr und unerlaubtes Entfernen vom Unfallort erstattet. Der aus der Region stammende Mann wurde anschließend zur Blutprobenentnahme gebracht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen