Ueckermünde: Polizeieinsatz anlässlich einer angemeldeten Versammlung im Stadtgebiet

von
06. Juni 2021, 10:08 Uhr

Am Sonnabend führte das Polizeirevier Ueckermünde in Zusammenarbeit mit der Versammlungsbehörde des Landkreises Vorpommern-Greifswald anlässlich einer angemeldeten Versammlung im Stadtgebiet von Ueckermünde einen Einsatz durch. Angemeldet war ein Aufzug unter dem Motto "Corona-Diktatur beenden, Normalität herstellen!" Nachdem die Vertreterin der Versammlungsbehörde mit dem Versammlungsleiter die Auflagen besprochen hatte, setzte sich der Aufzug um 15:06 Uhr mit 56 Teilnehmern in Bewegung. Im Einsatz befanden sich 78 Polizeibeamte (Unter anderen von der Bereitschaftspolizei, der Kriminalpolizeiinspektion Anklam und der Polizeiinspektion Anklam) Durch diese wurde die Einhaltung der Auflagen, insbesondere das Anlegen der Mund-Nasen-Bedeckung geprüft. 9 Teilnehmer konnten eine Befreiung vom Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung vorlegen. Gegen 16:40 Uhr endete die Versammlung. Es kam zu keinen Störungen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen